LandFrauen sind landauf und landab aktiv.

Sie sind dafür bekannt, dass sie vieles bewegen. Daher lautet das Motto der Aktionstage 2015 „LandFrauen mischen sich ein“. Den ganzen Sommer über finden Feste, Kochaktionen, Themenspaziergänge und sogar Flashmobs statt, um zu zeigen, wo sich LandFrauen in das öffentliche Leben einmischen und Dinge zum Guten wenden.

Eröffnung der Aktionstage war am 9. Mai 2015 in Soest gemeinsam mit dem Westfälisch-Lippischen LandFrauenverband e.V.

Während des Soester Bördetags informierte das Bühnenprogramm über die Aktionstage und zur Arbeit der LandFrauen. Natürlich war es auch bunt, zum Beispiel mit den Stacheligen LandFrauen. Neben dem Bühnenprogramm gab es eine LandFrauenmeile mit einem kleinen Bauernmarkt, einem Bettencafé und einem LandFrauenshop.

Klassisch oder lieber kreativ?

Welches Thema brennt Ihnen im Augenblick besonders unter den Nägeln? Nutzen Sie die Aktionstage, um Aufmerksamkeit darauf zu lenken. Klassisch wäre zum Beispiel eine Podiumsdiskussion oder den Bürgermeister zum Gespräch einzuladen. Etwas ungewöhnlicher wird es, wenn Sie zum „Laufenden Essen“ einladen. Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Vielleicht wählen Sie auch neue Protestformate wie Flashmobs, Guerilla-Gärtnern, Sprühkreideaktionen oder Reverse-Graffiti (siehe unten)? Egal für welche Variante Sie sich entscheiden, vergessen Sie nicht, die Presse einzuladen und zu informieren.

Die Einmischkiste

Die Flüstertüten sind das Symbol der Aktionstage 2015 „LandFrauen mischen sich ein“. Oft sorgen LandFrauen dafür, dass sich Dinge verbessern. Wir wollen Ihre Geschichten sammeln, um geballt von der gesellschaftlichen Kraft der LandFrauen zu berichten. Wo haben Sie sich eingemischt? Wie haben Sie versucht, eine Situation zu verbessern? Hatten Sie Erfolg? Was haben Sie gelernt? Eine Kiste reist seit dem 9. Mai 2015 von Aktionstag zu Aktionstag, um Ihre Berichte einzusammeln. Füllen Sie bitte den Vordruck auf der Rückseite der Flüstertüte aus und berichten Sie von Ihrer Aktion. Und ab in die Kiste damit. Leider kann die Kiste nicht überall sein. Daher können Sie die Flüstertüten auch per Post an den dlv senden. Ergänzende Fotos oder Materialien können per E-Mail an info@landfrauen.info gesendet werden.

Die Aktionstage 2015 bei Facebook

Am Ende der Aktionstage wird die Kiste „alleine“ auf die Reise geschickt. Nur via Facebook wird abgesprochen, wer die Kiste transportiert, bis sie dann am Ende in Berlin ankommt. So kann der dlv möglichst viele Personen einbinden. Das ist gut für die Aufmerksamkeit – auf Facebook, aber auch in der „echten“ Welt.

Aktionsideen

Laufendes Essen (in Anlehnung an „Running Dinner“): Ein Essen mit drei Gängen wird an drei verschiedenen Orten serviert. Die Gäste ziehen zwischen der Vor- und der Hauptspeise und zum Nachtisch um. So können zum Beispiel drei unterschiedliche Themen besprochen werden.


Flashmob (von englisch „flash“, also Blitz, und „mob“ für Menschenmenge): Scheinbar zufällig kommt eine Menge Menschen an einem öffentlichen Ort zusammen, die dann plötzlich alle das Gleiche tun. Natürlich haben sie sich vorhe dazu verabredet. Beliebt sind kleine Choreografien, aber auch eine „Blitzkundgebung“ oder ähnliches ist möglich. (Sprechen Sie eventuell vorher ab, ob Sie die Aktion anmelden müssen.)

 

Sprühkreideaktion: Bewaffnet mit Pappschablone und Sprühkreide, lassen sich Botschaften auf öffentlichen Plätzen verteilen. Vorsicht: Darauf achten, dass der Regen wieder alles weggespült, und besser nicht an Privatgrundstücken!
Reverse Graffiti: Hier wird ein „sauberer“ Spruch oder ein Bild platziert, indem der vorhandene Schmutz von Wand und Boden entfernt wird. Dabei helfen eine Schablone (aus Holz oder Hartschaum) und ein Hochdruckreiniger.

Mit freundlicher Unterstützung der